A-130-2 Dual linear/exponential VCA
Slim Line Series

click to enlarge

 

Das Modul A-130-2 ist die schmale Version des A-132-3 und verfügt im wesentlichen über die gleichen Funktionen. Die Bedienelemente sind jedoch enger angeordnet und es kommen kleinere, gummierte Drehknöpfe zum Einsatz. Dafür ist die Frontplatte mit 4TE nur halb so breit wie die des Moduls A-132-3. Es ist daher in erster Linie für Anwendungen gedacht, bei denen wenig Platz zur Verfügung steht.

Das Modul besteht aus zwei identischen spannungsgesteuerten Verstärkern (VCA). Jeder VCA hat einen Regler für die manuelle Einstellung der Grund-Verstärkung (Initial Gain) und einen Steuerspannungseingang CV mit Abschwächer. Die Steuerkennlinie jedes der beiden VCAs kann zwischen linear und exponentiell gewählt werden. Alle Ein- und Ausgänge sind gleichspannungsgekoppelt. Daher kann das Modul auch zur Bearbeitung von Steuersignalen verwendet werden (z.B. um eine steuerbare Amplitude von LFOs oder Hüllkurven zu erhalten). Der Signal-Eingang besitzt keinen Abschwächer, das Modul kann aber Signale bis ca. 16Vss (d.h. von ca. -8V bis ca. + 8V) verzerrungsfrei verarbeiten. Für Signale mit einem höheren Pegel kann bei Bedarf ein externer Abschwächer vorgeschaltet werden (z.B. A-183-1).
Der Verstärkungsbereich beträgt 0...1. Auch bei weiterer Erhöhung der externen Steuerspannung wird der Wert 1 nicht überschritten (die Verstärkung "clippt" sozusagen bei 1).

Bedienelemente (für jeden der beiden VCAs):

  • Gain: manuelle Einstellung der Grund-Verstärkung (Initial Gain) im Bereich 0...1
  • CV: Abschwächer für den Eingang CV
  • lin/exp: Umschalter für die Charakteristik des VCAs zwischen linear und exponentiell, bei Mittelstellung ist der VCA abgeschaltet (Mute-Funktion)

Ein/Ausgänge (für jeden der beiden VCAs):

  • CV: Steuereingang, min. +5V für maximale Verstärkung (1) benötigt bei Rechtsanschlag des CV-Reglers und Linksanschlag des Gain-Reglers
  • In: Signal-Eingang, max. 16Vss (-8V...+ 8V) ohne Verzerrungen
  • Out: Signal-Ausgang

Module A-130-2 is the slim version of module A-132-3 and offers essentially the same features. But the distances between the controls are smaller and rubberized small-sized knobs are used. In return the front panel has 4 HP only which is half the width of the A-132-3. The module is primarily planned for applications where only limited space is available.

The module is composed of two identical voltage controlled amplifiers (VCA). Each VCA has a manual gain control (also named Initial Gain) and a control voltage input with attenuator. The character of the control scale can be switched to linear or exponential. All inputs and outputs are DC coupled. Consequently the VCAs can be used to process both audio and control voltages (e.g. for voltage control of the level of LFO or envelope signals). The signal input has no attenuator available but is capable to process up to 16Vpp signals (i.e. -8V...+8V) without distortion. For the processing of higher levels an external attenuator (e.g. A-183-1) is recommended.
The amplification range is 0...1. Even with a higher external control voltage the amplification remains at 1 (kind of "amplification clipping" at 1). 

Controls (for each of both units):

  • Gain: manual gain control (Initial Gain) in the range 0...1
  • CV: attenuator for the CV input
  • lin/exp: switches the VCA characteristic to linear or exponential, in center position the VCA is off (mute function)

Inputs and outputs  (for each of both units):

  • CV: control voltage input, min. +5V required for max. amplification (1) with CV control fully CW and Gain fully CCW
  • In: signal input, max. 16Vpp (+8V...-8V) without distortion
  • Out: signal output

Breite/Width: 4TE / 4HP / 20.0 mm
Tiefe/Depth: 50 mm (gemessen ab der Rückseite der Frontplatte / measured from the rear side of the front panel)
Strombedarf/Current:
+30mA (+12V) / -30mA (-12V)

Preise/Prices:
Standard Version : Euro 80.00
The price in US$ depends upon the exchange rate between Euro and US$ at the payment day.
Free currency converter: