A-150-8 Octal Manual/Voltage Controlled Programmable Switches
Vorankündigung / preliminary


  Das Modul A-150-8 beinhaltet acht manuell oder über Spannungen steuerbare elektronische Schalter. Jeder der 8 Schalter ist mit einem manuell bedienbaren Taster (Man.), einem Steuerspannungseingang (CV), einem gemeinsamen Aus/Eingang (O/I) und zwei Ein/Ausgängen (I/O1, I/O2) ausgestattet. Zwei LEDs zeigen der derzeit aktiven Ein/Ausgang an. Zusätzlich werden die LEDs auch zur Programmierung verwendet (s.u.). Die Schalter sind bidirektional, d.h. die Funktionen von Ein- und Ausgängen sind vertauschbar.

Für jeden Schalter gibt es zwei Betriebsarten: Toggle oder Level. Im Toggle-Modus ändert die steigende Flanke des CV-Signals oder das Betätigen des Tasters den aktuellen Schalterzustand. Im Level-Modus wird der Schalterzustand durch die am CV-Eingang anliegende Spannung  (< +1,5V = I/O1, > 3,5V = I/O2) oder durch den Zustand des Bedientasters definiert (nicht gedrückt = I/O1, gedrückt = I/O2). Die Betriebsart wird auf sehr einfache Weise programmiert: Betätigt man den Taster Toggle/Level der Programmiereinheit am unteren Rand, so zeigen die LEDs die aktuellen Betriebsarten der acht Schalter an (linke LED an = Toggle-Modus, rechte LED an = Level-Modus). Durch Betätigen der Bedientaster, die den Schaltern zugeordnet sind (Man.) kann man für jeden Schalter zwischen den Betriebsarten wechseln, solange der Taster Toggle/Level der Programmiereinheit gedrückt gehalten wird. Während des Programmier-Vorgangs müssen eventuell gepatchte Verbindungen zu den CV-Eingängen kurzzeitig entfernt werden, da sich die CV-Signale mit den von den Tastern erzeugten Schaltzuständen überlagern würden.

Zusätzlich können Master/Slave-Gruppen definiert werden. In einer Gruppe arbeitet die obere Steuereinheit der Gruppe als Master und definiert auch die Schaltzustände der darunter liegenden Slaves (Zustand und Funktion des Slaves werden dabei "überschrieben"). Die Programmierung der Gruppen ist ebenfalls sehr einfach:  Betätigt man den Taster Master/Slave der Programmiereinheit am unteren Rand, so zeigen die LEDs die aktuell gültigen Zustände der acht Schalter an (linke LED an = Master, rechte LED an = Slave). Durch Betätigen der Bedientaster, die den Schaltern zugeordnet sind (Man.) kann man für jeden Schalter zwischen Master und Slave wechseln, solange der Taster Master/Slave der Programmiereinheit gedrückt gehalten wird. Während des Programmier-Vorgangs müssen eventuell gepatchte Verbindungen zu den CV-Eingängen kurzzeitig entfernt werden, da sich die CV-Signale mit den von den Tastern erzeugten Schaltzuständen überlagern würden.
Wird beispielsweise die Reihenfolge MSSSMSMS (von oben nach unten) programmiert, so steuert die Einheit 1 auch die Schalter 2, 3 und 4. Die Steuereinheit von Schalter 5 steuert auch den Schalter 6, und die Steuereinheit von Schalter 7 steuert auch den Schalter 8. Die aktuellen Zustände der Slave-Schalter werden dabei vom Zustand des Master-Schalters überschrieben.

Technischer Hinweis: Um die elektronischen Schalter im Falle eines fehlerhaften Patches (z.B. Verbindung zweier Ausgänge) zu schützen, befindet sich ein 1k-Schutzwiderstand in jeder O/I-Leitung. Bei der Übertragung von CV-Spannungen für VCOs kann es daher zu sehr kleinen Spannungsabfällen kommen, die sich jedoch hörbar auf die Tonhöhe auswirken können. Daher sollten bei der Übertragung von CV-Signalen für VCOs Puffer zwischengeschaltet werden (z.B. ein Buffered Multiple A-180-3 oder der Precision Adder A-185-2). Der Einbau der Puffer in das Modul A-150-8 war nicht möglich, da dann die Bidirektionalität nicht mehr gegeben ist.


Module A-150-8 contains eight manually/voltage controlled switches. Each of the eight switches has a manual control button (Man.), a control voltage input (CV), a common Out / Input (O/I), and two In / Outputs (I/O1, I/O2). The switches are bi-directional, i.e. they can work in both directions, so can connect one input to either of two outputs, or either of two inputs to one output. Two LEDs show which in / output is active (i.e. which is connected to the common out / input). In addition the LEDs are used for the programming of the module:

For each unit the operating mode can be selected: Toggle or Level controlled. In Toggle mode the rising edge of the CV input or operating the manual control button changes the state of the switch. In Level mode the switch state is defined by the voltage applied to the CV input (low voltage = I/O1, high voltage = I/O2) or by the state of the manual control button (not pressed = I/O1, pressed = I/O2). The modes are programmed very easily: Operating the Toggle/Level button of the program section displays the current state of each switch with the LEDs: left LED on = Toggle mode, right LED on = Level mode. Operating the manual control button of the switch in question changes the toggle/level mode while the Toggle/Level button of the program section is operated. During the programming possibly patched CV signals have to be removed as the CV signals would interfere with the manual operating buttons during the programming process.

In addition it's possible to define master/slave groups. In such a group the upper unit (= master) controls also the state of the following switches provided that they are defined as slaves. Master/slave programming is also very simple: Operating the Master/Slave button of the program section displays the current state of each switch with the LEDs: left LED on = Master, right LED on = Slave. Operating the manual control button of the switch in question changes the master/slave mode while the Master/Slave button of the program section is operated. During the programming possibly patched CV signals have to be removed as the CV signals would interfere with the manual operating buttons during the programming process.
When all 8 units are defined as master all switches are independent from each other. If for example the sequence is MSSSMSMS the control unit of the first switch also controls the switches 2, 3 and 4. The control unit of switch 5 also controls the switch 6, and the control unit of switch 7 also controls the switch 8. The current states of the slave switches are overwritten by the state of the master switch.

Technical note: To protect the electronic switches in case of an unsuitable patch (e.g. connection of two outputs) a 1k protection resistor is inserted into the O/I line of each switch. If control voltages used for VCOs are switched this may cause a small voltage drop and lead to undesired audible detuning. For this application we recommend to insert a CV buffer between A-150-8 and the VCO(s), e.g. the Buffered Multiple A-180-3 or the Precision Adder A-185-2. Integrating the buffers into the module A-150-8 was not possible because this would ruin the bidirectionality of the switches.


Breite/Width: 12 TE / 12 HP / 60.6 mm
Tiefe/Depth: 55 mm (gemessen ab der Rückseite der Frontplatte / measured from the rear side of the front panel)
Strombedarf/Current: +40mA (+12V) / -5mA (-12V)


Preis / Price: ~ Euro 150.00
Liefertermin  / date of delivery: ~ Oktober 2017
All features, specifications, prices, date of delivery are still without obligation
The price in US$ depends upon the exchange rate between Euro and US$ at the payment day. Free currency converter: