A-190-5 Polyphonic USB/Midi-to-CV/Gate Interface

click to enlarge

Das Modul A-190-5 ist ein 4-stimmiges Midi/USB-to-CV/Gate-Interface. Für jede Stimme steht eine Tonhöhen-Steuerspannung (CV1, 1V/Oktave zur Steuerung von VCOs), ein Gate-Ausgang (zur Ansteuerung der Hüllkurven-Generatoren) sowie zwei weitere Steuerspannungen CV2 und CV3 zur Verfügung. Die beiden zusätzlichen Steuerspannungen können z.B. über Midi Velocity, Volumen, Modulation, After-Touch oder frei wählbare Midi-Controller gesteuert werden.
Alle CV-Ausgänge besitzen 12 Bit Auflösung, der Spannungsbereich beträgt 0-10V.

Folgende Betriebsarten sind verfügbar:

  • 4-stimmig monophon (d.h. zur Steuerung von 4 monophonen Stimmen auf 4 aufeinanderfolgenden Midi-Kanälen)
  • 4-stimmig polyphon  (d.h. zur Steuerung von 4 monophonen Stimmen auf einem Midi-Kanal)   
  • 2-stimmig polyphon  (d.h. zur Steuerung von 2 monophonen Stimmen auf einem Midi-Kanal)
  • unisono
  • alle anderen in der aktuellen Version verfügbaren Betriebsarten entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung: A190_5_anl.pdf

Die Betriebsarten werden Hilfe von Tastern angewählt und im Display angezeigt. Innerhalb einer Betriebsart sind gewisse Parameter (z.B. der oder die Midi-Kanäle, Referenzton für 0V CV, zugewiesene Controller für CV2 und CV3 etc.) editierbar. Die Werte der betreffenden Parameter werden mit Hilfe weiterer Bedientaster eingestellt und im Display dargestellt. Im normalen Betriebsmodus arbeiten die LEDs der ersten 4 Taster als Gate-Anzeigen.

Bedienungsanleitung: A190_5_anl.pdf
Bei Rückfragen zur Bedienung wenden Sie sich bitte an software@doepfer.de.

Updates mit zusätzlichen Betriebsarten oder Bug-Fixes können ggf. vom Kunden über das USB-Interface durchgeführt werden.

Das folgende Dokument zeigt die Positionen und Funktionen der Stiftleisten, die für die interne Verdrahtung mit den anderen polyphonen Modulen verwendet werden können (Gate 1-4, CV Note 1-4): A190_5_pin_headers.pdf

Achtung: Alle Midi-Daten auf dem Legacy Midin und dem USB MidiIn werden direkt auf dem Legacy MidiOut und dem USB Midiout ausgegeben. Bei einer Kombination aus Legacy Midi und USB Midi kann dies manchmal hilfreich sein.
Wenn Midi Events jedoch direkt vom USB-Eingang zum USB-Ausgang zurückgespiegelt werden, ist dies eigentlich nicht so nützlich, sondern führt eher Problemen.
Wenn die DAW, die Events an den A190-5 sendet, diese direkt über einen Midi-In vom A190-5 zurückgesendet bekommt, haben wir eine Midi-Rückkopplungsschleife.
Was genau dann passiert, hängt von vielen Faktoren ab - aber meistens passiert nichts ‚Gutes‘ - die DAW oder das Gerät scheinen dann seltsame Dinge zu tun..
Im Moment gibt es keine Möglichkeit, dies auf dem A190-5 zu vermeiden. Dies wird im nächsten Update behoben.
Seitens der DAW muss also nun verhindert/abgeschaltet werden, dass Events auf dieselbe Spur zurückkommen können, von der sie bereits an das A190-5 gesendet wurden, in der eine Midi-to-Verbindung zur A190-5 besteht. ..


Module A-190-5 is a four voice Midi/USB to CV/Gate interface. For each voice a pitch control voltage (CV1, 1V/octave standard to control VCOs), a gate output (to control envelope generators) and two additional control voltages (CV2, CV3) are available. The two additional CV outputs can be controlled by Midi velocity, volume, modulation, after touch or free assignable Midi controllers.
The resolution of the CV outputs is 12 bit and the voltage range is 0-10V.

These modes are available:

  • four voice monophonic (i.e. to control four monophonic voices by four succeeding Midi channels)
  • four voice polyphonic (i.e. to control four monophonic voices by one Midi channel)
  • two voice polyphonic (i.e. to control two monophonic voices by one Midi channel)
  • unisono
  • details about all available modes of the current firmware version can be found in the user's manual: A190_5_man.pdf

The mode is selected by means of momentary switches and is shown in the LC display. Certain parameters of each mode can be edited (e.g. the midi channel(s), the midi reference note for 0V CV, assigned controllers for CV2 and CV3). The parameter values (e.g. midi channels) are shown in the display and can be modified by means of the momentary switches. In Play mode the LEDs of the first four switches display the gate states.

User's manual: A190_5_man.pdf
If you have questions please contact software@doepfer.de.

Updates and bug fixes can be installed by the customer via the USB interface if applicable.

The following document shows the positions and functions of the pin headers that can be used for internal pre-patching to other polyphonic modules (gate 1-4, CV Note 1-4): A190_5_pin_headers.pdf

Attention: All midi data on the Legacy Midin and the USB MidiIn are output directly to the Legacy MidiOut and the USB Midiout. In the case of a combination of Legacy Midi & USB Midi, this can sometimes be useful. 
But if events are mirrored back directly from the USB-In to the USB-Out, this is actually not very useful, rather it results in a real danger and a problem. 
If the DAW that sends events to the A190-5 gets them back directly via a midi-in from the A190-5, then we have a  midi feedback loop. 
What exactly happens then depends on many factors - but mostly nothing good - the DAW, or the device then seems to do strange things, hang up etc ...
At the moment there is no way to fix this on the A190-5, this will be addressed in the next update. 
On the part of the DAW it must now be prevented that events come back to the same track from which they were already sent to the A190-5, in which there is a 'midi to' connection to the A190-5. .. 


Breite/Width: 16TE / 16HP / 80.9 mm  
Tiefe/Depth: 55 mm (gemessen an Rückseite der Frontplatte / measured from the rear side of the front panel)
Strombedarf/Current:
+120mA (+12V) / -40mA (-12V) mA

Preis/Price: Euro 300.00
The price in US$ depends upon the exchange rate between Euro and US$ at the payment day. 

 

Vorgeschichte / History 

A-190-5 Polyphonic Midi-to-CV/Gate Interface
Vorankündigung (alte Version) / preliminary (old version)

Prototyp 1. Version / prototype first version

Das Modul wird in dieser Form nicht produziert werden. Siehe hierzu die Hinweise im Text.

The module will be not available in this version, see remarks in the text.

Das Modul wird in dieser Form nicht produziert werden. Siehe hierzu die Hinweise im Text.

Das Modul A-190-5 ist ein 4-stimmiges Midi-CV/Gate-Interface. Für jede Stimme steht eine Tonhöhen-Steuerspannung (CV1, zur Steuerung von VCOs), ein Gate-Ausgang (zur Ansteuerung der Hüllkurven-Generatoren) sowie zwei weitere Steuerspannungen zur Verfügung. Die beiden zusätzliche Steuerspannungen werden voraussichtlich über Velocity/Volumen und einen frei wählbaren Midi-Controller gesteuert.

Die gewünschte Betriebsart wird mit einem Drehschalter gewählt. Folgende Betriebsarten sind geplant (unverbindlich):

  • unisono

  • 4-stimmig monophon (d.h. zur Steuerung von 4 monophonen Stimmen auf 4 aufeinanderfolgenden Midi-Kanälen)

  • 4-stimmig polyphon  (d.h. zur Steuerung von 4 monophonen Stimmen auf einem Midi-Kanal)

Bei der polyphonen Betriebsart sind zusätzlich verschiedene Zuordnungsalgorithmen geplant.

Mit Hilfe des Lerntasters und der LED wird der Midi-Kanal und die Referenztonhöhe für 0V CV eingestellt.

Der Tonumfang für CV1 beträgt 5 Oktaven (0...+5V). Der Spannungsumfang für CV2 und CV3 ist 0...+5V, die Auflösung beträgt 7 Bit. Die Gate-Spannung beträgt 0/+5V.

Das Modul A-190-5 basiert auf dem OEM-Produkt MTV16. Die 16 Ausgänge des MTV16 sind über Puffer-Stufen auf 16 Klinkenbuchsen geführt und es sind gegenüber dem MTV16 zusätzlichen Bedienelemente vorhanden (Taster, LED, Drehschalter).

Aktuelle Infos (Stand August 2011): Das Modul wird nicht in der ersten Version erscheinen. Wir sind davon abgekommen, das Modul auf Basis des MTV16 amzubieten. Das Modul wird völlig neu entwickelt und zusätzlich mit einem USB-Interface, einem LC-Display (wie A-187-1), einigen Bedientastern und höher auflösenden DA-Wandlern mit einem größeren Spannungsumfang (voraussichtlich 12 Bit und 0...+10V) ausgestattet. In dem Display werden Parameter wie z.B. der gewählte Modus, der Midi-Kanal oder die Referenznote für 0V CV angezeigt. Der Erscheinungstermin wird sich dadurch verschieben. Ein genauer Erscheinungstermin für die neue Version steht noch nicht fest. Wir hoffen aber das Modul Ende des Jahres 2011 auf den Markt zu bringen. Dieser Termin ist aber noch völlig unverbindlich !


The module will be not available in this version, see remarks in the text.

Module A-190-5 is a four voice Midi-to-CV/Gate interface. For each voice a pitch control voltage (CV1, to control VCOs), a gate output (to control envelope generators) and two additional control voltages (CV2, CV3) are available. The two additional CV outputs are probably controlled by velocity/volumen and a free assignable Midi controller.

The mode is selected by means of a rotary switch. These modes are planned (without obligation):

  • unisono

  • four voice monophonic (i.e. to control four monophonic voices by four succeeding Midi channels)

  • four voice polyphonic (i.e. to control four monophonic voices by one Midi channel)

In the polyphonic mode different assign algorithms are planned.

The learn button and the LED are used to select the Midi channel and the reference note for 0V CV.

The range of CV1 is 5 octaves (0...+5V). The voltage range of CV2 and CV3 is 0...+5V with 7 bit resolution. The gate voltage is 0/+5V.

Module A-190-? is based on the OEM/DIY product MTV16. The 16 outputs of the MTV16 are buffered and connected to 16 jack sockets. Additional controls (momentary button, LED, rotary switch) have been added compared to the MTV16.

Latest news: The module will be not released as described above. We haven given up the idea to built the A-190-5 on base of the MTV16. The A-190-5 will be completely redesigned. The final version will contain probably an LC display (similar to the A-187-1), some control buttons, a USB interface and higher resolution DACs with higher voltage range (probably 12 bit and 0...+10V). Consequently the release date has to be postponed. We cannot yet specify a definite release date but hope that it will be available in 2011.