A-110-1 Standard VCO

A-110 online tutorials by Raul Pena:

A110 Features and Functions: http://www.youtube.com/watch?v=E2BV4iYBpOY 
A110 VCO/A145 LFO Frequency Modulation: http://www.youtube.com/watch?v=wqWj_LX5SKE 

A110 VCO/ A145 LFO-More Frequency Modulation: http://www.youtube.com/watch?v=nRJcVLqQ4p4 
A110 Waveforms and Pulsewidth demonstration: http://www.youtube.com/watch?v=yq1Re-Zu9tw 
A110 VCO /A145 LFO-Pulse Width Modulation: http://www.youtube.com/watch?v=r51sglRpnrE 
A110 VCO /A145 LFO- More Pulse Width Modulation: http://www.youtube.com/watch?v=a2yi58uCEkg 

A110 filtering with A101-2 and A120 intro: http://www.youtube.com/watch?v=QmrB9EOVgb8 
A110 filtering with A101-2 LPG: http://www.youtube.com/watch?v=qBt7wozgjjg 
A110 More filtering with A101-2 LPG: http://www.youtube.com/watch?v=Ncx6t6XZu-U 



click to enlarge

Das Modul A-110-1 (VCO) ist ein spannungsgesteuerter Oszillator (engl. voltage-controlled oscillator). Der A-110-1 produziert Frequenzen in einem Tonumfang von ca. 7 Oktaven (ca. 15Hz ... 8kHz), wobei vier Wellenformen gleichzeitig zur Verfügung stehen: Rechteck-, Sägezahn-, Dreieck- und Sinus-Welle. Die Kurvenformen Dreieck und Sinus sind nicht perfekt (siehe untenstehende Hinweise). Die Ausgangspegel liegen bei typ. 8Vss für Sägezahn und Rechteck und typ. 10Vss für Dreieck und Sinus. 
Die Frequenz des VCO's wird bestimmt durch die Stellung des Range-Schalters und Tune-Reglers und durch die Steuerspannungen an den CV-Eingängen. Mithin bietet der VCO die Möglichkeit der Frequenzmodulation. Die Fußlage (Oktavlage des tiefsten Tones) können Sie mit einem Wahlschalter in 5 Stufen einstellen. Der Tune-Regler dient zur Feinabstimmung (engl. tune) der VCO-Frequenz und hat eine Weite von ca. +/-1 Halbton (kann für eine größere Weite modifiziert werden).
Bei der Pulswelle können Sie die Pulsweite (engl. pulse width) manuell oder per Steuerspannungen einstellen bzw. modulieren (Pulsweitenmodulation).
Die deutsche Bedienungsanleitung ist als PDF-Datei auf unserer Website verfügbar: A110_anl.pdf. Zusätzlich steht zum A-110 auch das Service-Manual zur Verfügung (als Beispiel für das A-100 Service-Manual, das zusätzlich käuflich erworben werden kann). Hier ist u.a. auch beschrieben wie Sie bei Bedarf die Empfindlichkeit des Tune-Reglers verändern, die 1V/Oktave-Charakteristik nachjustieren oder den Frequenzoffset (absolute Tonlage) neu einstellen können. Diese Arbeiten sollten aber nur von erfahrenen Benutzern durchgeführt werden !

Technische Hinweise:
Der A-110-1 besitzt als Kern einen Sägezahn-Oszillator, aus dem die anderen drei Kurvenformen abgeleitet werden (im Gegensatz z.B. zum A-111-1, der auf einen Dreieck-Oszillator als Grund-Wellenform basiert). Aus diesem Grund sind die beiden Kurvenformen Dreieck und Sinus nicht perfekt, sondern besitzen am höchsten Punkt eine Art Kerbe, die durch die Rückflanke des Sägezahnsignals verursacht wird. Das Sägezahnsignal springt nicht "unendlich" schnell zurück, sondern benötigt auch für die Rückflanke eine gewisse Zeit. Bei der Konvertierung des Sägezahnsignals in Dreieck und Sinus entsteht dabei die erwähnte Kerbe.
Das Sinussignal wird aus dem Dreiecksignal mit Hilfe einer einfachen Diodenschaltung erzeugt und hat keine perfekte Sinusform, sondern ist eher ein abgerundetes Dreieck.
Wird ein perfektes Dreieck-Signal benötigt, so ist der A-111-1 dem A-110 vorzuziehen. Für ein perfektes Sinussignal ist der A-143-9 zu empfehlen.


Module A-110-1 is a voltage-controlled oscillator. This VCO's frequency range is about eight octaves (ca. 15Hz ... 8kHz). It can produce four waveforms simultaneously: rectangle, sawtooth, triangle, and sine wave (triangle and sine shapes are not perfect, see remark below). The output levels are typically 8Vpp for saw and rectangle, and 10Vpp for triangle and sine. The frequency or pitch of the VCO is determined by the position of the octave (Range) switch and tuning (Tune) knob, and by the voltage present at the CV inputs. Frequency modulation (FM) of the VCO is therefore a possibility. Footage (the octave of the fundamental) is set by the Range control in five steps, and Fine tuning controlled by the Tune knob by about +/-1 one semitone (can be modified for a wider range).
You can control the pulse width of the square wave either by hand, or by voltage control - Pulse Width Modulation or PWM.
For more detailed information please look at the user's manual
A110_man.pdf. In addition the A-110 service manual is available as an example for the A-100 service manual that is available at extra charges. This document describes also how to modify the sensitivity of the tune control, how to re-adjust the 1V/octave scale and the frequency offset (i.e. the absolute pitch). Such modifications should be carried out by experienced users only !

Technical remarks:
The core of the A-110-1 is a sawtooth oscillator (in contrast to the A-111-1, which is based on a triangle oscillator). The other waveforms are derived from the sawtooth by internal waveform converters. As the sawtooth reset (i.e. the back-to-zero slope) is not infinite fast but takes a little bit of time the derived waveforms triangle and sine are not perfect ! At the top of the waveform they have a small glitch or notch that is caused by the sawtooth reset and cannot be eliminated by the waveform converters. The sine is derived from the triangle by a simple diode-based converter and the sine shape is not perfect (only a rounded triangle).
If a perfect triangle is required the A-111-1 is recommended. For a perfect sine wave the quadrature LFO/VCO A-143-9 is recommended.


Breite/Width: 10TE / 10HP / 50.5 mm
Tiefe/Depth: 55 mm (gemessen ab der Rückseite der Frontplatte / measured from the rear side of the front panel)
Strombedarf/Current: 70mA

Preis / Price: Euro 140.00
The price in US$ depends upon the exchange rate between Euro and US$ at the payment day.
Free currency converter:

Hinweis: Der A-110 wird in A-110-1 umbenannt, um ihn von dem Modul A-110-2 und künftigen Module A-110-? besser unterscheiden zu können.
Remark: The A-110 has been renamed to A-110-1 to distinguish it better from the module A-110-2 and other future modules A-110-?.