A-100 Analoges Modulsystem - Gehäuseübersicht
19 Zoll
Einbauversion
84 TE 
Flightcase
Versionen
84 TE
Flightcase
Versionen
168 TE
Low-Cost
Versionen
84 TE
Low-Cost
Versionen
168 TE
Kleingehäuse
A-100 G6
19-Zoll-Einbaurahmen 6HE/84TE
A-100 P6
Kofferversion 6HE/84TE
A-100 P9
Kofferversion 9HE/84TE
A-100 PB
Kofferversion Unterbau 2x3HE/84TE

 

A-100 PMS6
Monster-Kofferversion 6HE/168TE
A-100 PMS9
Monster-Kofferversion 9HE/168TE
A-100 PMS12
Monster-Kofferversion 12HE/168TE
A-100 PMB
Monster-Kofferversion Unterbau 2x3HE/168TE
A-100LC3/LC3V
Low-Cost-Version 1x3HE/84TE
A-100LC6/LC6V
Low-Cost-Version 6HE/84TE
A-100LC9/LC9V
Low-Cost-Version 9HE/84TE
A-100LCB/LCBV
Low-Cost-Version Unterbau 2x3/84TE
A-100 LMS9/LMS9V
Low-Cost Monster-Kofferversion 9HE/168TE
A-100 LMB/LMBV
Low-Cost Monster-Kofferversion Unterbau 2x3HE/168TE


A-100MC/A-100MCV
Mini-Case 3HE/32TE
A-100LC1/LC1V
Low-Cost-Version 1x3HE/48TE


 

19"-Einbaurahmen 6HE/84TE (A-100G6)

 A-100G6

(die Bilder zeigen noch die ältere Version mit A-100PSU2 und ohne Netzteil-Abdeckung)

A-100G6 ist die Version des Gehäuses mit 6HE für den Einbau in ein 19-Zoll-Rack.

Abmessungen:
außen ca. 482 B x 266 H x 240 T mm (incl. 19"-Montagewinkel)
außen ca. 445 B x 266 H x 240 T mm (ohne 19"-Montagewinkel)
innen ca. 425 B x 245 H x 235 T mm
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format: 6 HE Höhe x 84 TE Breite
nutzbare Tiefe für Module ca. 140 mm

Gewicht (ohne Module): ca. 5,5 kg

Anzahl der Busplatinen: 2

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2 (bis ca. Ende 2015): +12V/1200mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3 (seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Kofferversion 6HE/84TE (A-100P6)

A-100 Portable Theremin System

 A-100P6 mit eingebautem Theremin/Sequencer-System

A-100P6
(die Bilder zeigen eine ältere Version mit A-100PSU2 und ohne Netzteil-Abdeckung)

Für den mobilen Einsatz sind auch tragbare Koffer-Versionen der A-100-Gehäuse (Flightcase) lieferbar. Unter dem abnehmbaren Deckel ist genügend Platz, um das Gerät komplett verpatcht zu transportieren  (sofern Original-A-100-Patchkabel verwendet werden, bei Kabeln anderer Hersteller mit größeren Steckern kann es Probleme geben, es stehen ca. 50 mm für die Stecker und Kabel zur Verfügung). Außerdem ist genügend Raum für weitere Ersatz-Patch-Kabel und die Netzzuleitung. Die Rückwand nicht abnehmbar, da hier die beiden Busplatinen und das Netzteil fest montiert sind.
Die Koffer werden stehend betrieben, da sich der Netzeingang an der Rückseite befindet. Unter Verwendung geeigneter Stützen können die Koffer auch in Schräglage betrieben werden (der Netzeingang muss zugänglich bleiben). An der Oberseite befindet sich ein Tragegriff, an der Unterseite und Rückseite jeweils 4 Gummifüße. Die Koffer werden im Flightcase-Desing aus schwarz
beschichtetem Holz und Aluminium-Kanten hergestellt, wobei die Rahmenkonstruktion fest mit den restlichen Teilen des Koffers verbunden ist
.

Die Version A-100P6 bietet Platz für ebensoviele Module, wie der normale Grundrahmen A-100G6 (2 x 84TE).

Hinweis: Es handelt sich beim A-100P6 nicht um ein leeres Gehäuse, in das der 6HE-Grundrahmen A-100G6 eingesetzt werden kann, sondern um einen komplett eigenständigen Aufbau, der nicht auf dem 6HE-Grundrahmen basiert. Daher kann ein normaler Grundrahmen 6HE später nicht in eine Kofferversion umgewandelt werden und umgekehrt !

Das obere Foto auf der linken Seite zeigt ein Beispiel für einen A-100P6, der u.a. 2 Theremins A-178 und einen Analog/Trigger-Sequenzer A-155 enthält.

Das mittlere Foto zeigt einen leeren A-100P6 (mit eingebautem Netzteil PSU2I / Ringkern-Trafo / 1200mA).

Die Kofferversion des 6HE-Grundrahmen kann auch für den Bau der Basis-Systeme 1 und 2 verwendet werden. Bitte geben Sie bei Ihrer Bestellung an, falls Sie das Basissystem 1 oder 2 im Koffer wünschen. Auch das Mini-System kann im 6HE-Koffer geliefert werden. Die untere Hälfte wird dann mit Blindplatten verschlossen, kann aber natürlich auch mit zusätzlichen Modulen ausgestattet werden, die im Mini-System nicht enthalten sind.

Der A-100-Koffer ist auch leer lieferbar (d.h. ohne Module, mit Netzteil und Busplatinen), so dass eine beliebige Modulkombination nach Kundenwunsch zusammengestellt werden kann.

Abmessungen:
außen: ca. 465 B x 330 H x 170 mm (ohne Deckel und Gummifüße)
außen: ca. 465 B x 340 H x 235 mm (mit Deckel und Gummifüßen)
innen: 2 x 84TE x 3HE, nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 70 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 100 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Gewicht (ohne Module): ca. 7 kg

Anzahl der Busplatinen: 2

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2( bis ca. Ende 2015): +12V/1200mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3( seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf


Kofferversion A-100 9HE (A-100P9)

(die Bilder zeigen eine ältere Version mit A-100PSU2 und ohne Netzteil-Abdeckung)

Dies ist eine auf 9HE bzw. drei Modulreihen erweiterte Version des A-100 Koffers mit 6HE. Da nur ein Netzteil benötigt wird, stellt diese Version die preiswerteste Koffer-Variante pro Modulbreite dar. Ansonsten ist der Koffer mit 9HE identisch zu der Version mit 6HE.

Abmessungen:

außen: ca. 465 B x 475 H x 170 mm (ohne Deckel und Gummifüße)
außen: ca. 465 B x 485 H x 235 mm (mit Deckel und Gummifüßen)
innen: 3 x 84 TE x 3 HE, nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 70 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 100 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Gewicht (ohne Module): ca. 8,3 kg

Anzahl der Busplatinen: 3

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2( bis ca. Ende 2015): +12V/1200 mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3( seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf


Kofferversion A-100 Unterbau (A-100PB)

Dies ist der "kleine Bruder" des Monster-Unterbaus A-100PMB. Dieses Gehäuse ist baugleich zu dem A-100 Monster-Unterbau A-100PMB, hat aber nur die halbe Breite. Es stehen 2 x 84TE zum Einbau von Modulen zur Verfügung. Das Gehäuse ist etwas breiter als die Koffergehäuse A-100P6 und A-100P9, so dass diese problemlos auf das A-100PB gestellt werden können. Auch die obere Fläche des A-100PB ist auf die Tiefe von A-100P6/P9 abgestimmt. A-100PB ist mit einem Netzteil (1200mA) und 2 Busplatinen ausgestattet. Die Busplatinen befinden sich im hinteren Bereich (d.h. auch die Busplatinen für die Module, die im vorderen Bereich montiert werden), damit die Höhe im vorderen Bereich voll genutzt werden kann.

Abmessungen:

außen: ca. 510 B x 210 H x 420 T mm
innen: 2 x 84 TE x 3 HE
nutzbare Tiefe für A-100-Module im vorderen Bereich: ca. 70 mm
nutzbare Tiefe für A-100-Module im hinteren, schrägen Bereich: ca. 90 mm

Gewicht (ohne Module): ca. 9 kg

Anzahl der Busplatinen: 2

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2( bis ca. Ende 2015): +12V/1200 mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3( seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

 


A-100 Low Cost Koffer 3HE / 48TE (A-100LC1 / A-100LC1V)

Verschiedene Ansichten des A-100LC1/LC1V
klicken Sie auf das Foto für eine vergrößerte Darstellung
Die Fotos zeigen die Version 1.1 mit 8 Bus-Steckplätzen 

A-100LC1 ist die auf 48 TE verkürzte Version des A-100LC3 und basiert auf dem Netzteil A-100SSB.
Das Gehäuse ist aus rohem Holz gefertigt. Das Gehäuse kann beispielsweise mit Hilfe einer Lackspray-Dose nachträglich vom Kunden in jeder gewünschten Farbe lackiert werden.
Es ist unter der Bezeichnung A-100LC1V auch
in einer Version mit schwarzer Beschichtung lieferbar.

Abmessungen in mm:
außen: ca. 262 mm
(B) x 154 mm (H) x 158 mm (T)
innen: 1 x 48 TE (244 mm) x 3 HE, nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 110 / 45 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte), im rechten Bereich ist die Einbautiefe wegen des Netzteils etwas geringer:

Gewicht: ca. 1,5 kg (ohne Module, ohne Netzkabel)

Anzahl der Busplatinen: 1

  • Version 1.1 mit 8 Modulsteckplätzen (ungepolte Stiftleisten) +12V/380 mA, -12V/380 mA, ca. bis September 2019
  • Version 1.2 mit 12 Modulsteckplätzen (gepolte Wannen-Stiftleisten) +12V/380 mA, -12V/380 mA, ca. ab September 2019 bis Frühjahr 2021
  • Version 2 mit 12 Modulsteckplätzen (gepolte Wannen-Stiftleisten) +12V/340 mA, -12V/340 mA, ca. ab Frühjahr 2021

Zusätzlich stehen bei allen Versionen zusätzlich +5V mit maximal 100 mA zur Verfügung, wobei der Strom dann der +12V-Leitung entnommen wird (d.h. die Gesamtstromaufnahme bei +12V und +5V zusammen darf maximal 380 mA bzw. 340 mA betragen)

Hinweis zu den Versionen 1.1 und 1.2: Die Lastregelung ist bei dem im A-100LC1 verwendeten Netzteil (A-100SSB) bei den Versionen 1.1 und 1.2 nicht so gut wie bei den "großen" A-100-Netzteilen (A-100PSU2, A-100PSU3 und dem im DIY-Kit 1 verwendeten Netzteil). Daher sollten keine Module in Verbindung mit dem A-100LC1 in Version 1.1 und 1.2 betrieben werden, die empfindlich gegen Spannungsschwankungen sind (das sind insbesondere VCOs), da bei gleichzeitiger Montage von Modulen mit Laständerung (das sind u.a. Module mit LEDs) Tonhöhenschwankungen die Folge sein können. Das A-100LC1 in Version 1.1 und 1.2 sollte nur zum Betrieb von Modulen verwendet werden, die unempfindlich gegen leichte Versorgungsspannuns-Änderungen sind (z.B. ADSR oder LFO und die meisten klang-bearbeitenden Module wie VCFs oder VCAs).

Hinweis zu Version 2: Die Einschränkung hinsichtlich der eingeschränkten Lastregelung gilt für die Version 2 nicht mehr. Hier wurde die gleiche Spannungsregelung wie bei den "großen" A-100-Netzteilen eingeführt. Die bei den Versionen 1.1 und 1.2 erwähnten Einschränkungen gelten bei Version 2 nicht mehr. Die Version 2 kann daher insbesondere auch für die Versorgung von VCOs eingesetzt werden. Die Stromabgabe bei Version 2 beträgt 340 mA.

An der Rückseite des Gehäuses befindet sich ein Kaltgeräte-Einbaustecker (IEC) zur Verbindung mit dem Stromnetz. Ein Netzkabel wird wegen der verschiedenen Steckerarten in verschiedenen Ländern nicht mitgeliefert !
Der zulässige Netzspannungsbereich beträgt 110 ... 240V~.

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100

Bedienungsanleitungen:

 

A-100 Low Cost Koffer 3HE / 84TE (A-100LC3 / A-100LC3V)

Verschiedene Ansichten des A-100 Low Cost Suitcases A-100LC3
klicken Sie auf das Foto für eine vergrößerte Darstellung

Das ist die kleine Version der Low-Cost-Cases A-100LC6/LC9. Es ist baugleich zu dem A-100LC6, hat aber nur eine Reihe mit 84TE zum Einbau von Modulen zur Verfügung. Es ist mit einem Netzteil (1200mA) ausgestattet. Aus Platzgründen kommt das Netzteil des DIY-Kits #1 zum Einsatz, da nicht genügend Platz für das "normale" Netzteil A-100PSU3 zur Verfügung steht. Die Stromversorgung erfolgt über einen externes Wechselspannungsnetzteil (Trafo) wie beim DIY-Kit #1 (15V AC/2500mA). An der linken Seite des Gehäuses befindet hierzu sich ein Loch zum Einstecken des Netzteils (das externe Netzteil ist auf den obenstehenden Fotos nicht abgebildet). Das Gehäuse ist aus rohem Holz gefertigt. Das Gehäuse kann beispielsweise mit Hilfe einer Lackspray-Dose nachträglich vom Kunden in jeder gewünschten Farbe lackiert werden.

Das Gehäuse ist auch in einer Version mit schwarzer Beschichtung unter der Bezeichnung A-100LC3V lieferbar.

Abmessungen in mm:
außen: ca.
445 (B) x 150 (H) x 160 (T)
innen: 1 x 84 TE x 3 HE, nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca.110 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Gewicht (ohne Module): ca. 2,5 kg ohne externen Trafo, ca. 3,5 kg mit externem Trafo

Anzahl der Busplatinen: 1

Maximale Stromabgabe: +12V/1200 mA, -12V/1200mA,  es stehen beim A-100LC3 keine +5V wie bei den anderen A-100-Cases zur Verfügung. Bei Bedarf kann der 5V-Adapter A-100AD5 verwendet werden.

technische Daten des externen Netzteils: 15V AC / 2500 mA, Kleinspannungsbuchse mit 5,5/2,1 mm Außen/Innen-Druchmesser, das Netzteil ist im Lieferumfang des A-100LC3 enthalten.
Falls Sie eine 115V-Version des Netzteils mit US-Stecker benötigen, geben Sie dies bitte bei der Bestellung ausdrücklich an. Ansonsten wird die Version für 230V Netzspannung und Eurostecker geliefert.

Falls Sie den A-100LC3 mit einem anderen externen Netzteil betreiben wollen, lesen Sie bitte beim A-100 DIY Kit #1 nach. Hier wird das gleiche Netzteil verwendet.

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

A-100 Low Cost Koffer 6HE / 84TE (A-100LC6 / A-100LC6V)

Verschiedene Ansichten des A-100 Low Cost Suitcases A-100LC6
(die Bilder zeigen eine ältere Version mit A-100PSU2 und ohne Netzteil-Abdeckung)

Dies ist eine preiswerte, offene Variante des A-100-Koffers. Der Rahmen ist einfach aufgebaut und besitzt nicht die Frontabdeckung, Aluminium-Kanten und Kugelecken der oben beschriebenen Kofferversionen. Ansonsten ist der Low-Cost-Koffer identisch zu der oben beschriebenen Kofferversion.

Das Gehäuse ist aus rohem Holz gefertigt. Das Gehäuse kann beispielsweise mit Hilfe einer Lackspray-Dose nachträglich vom Kunden in jeder gewünschten Farbe lackiert werden. Das Gehäuse wird mit Netzeingang an der Rückseite produziert.

Das Gehäuse ist auch in einer Version mit schwarzer Beschichtung unter der Bezeichnung A-100LC6V lieferbar.

Abmessungen:
außen: ca. 445 x 275 x 160 mm
innen: 2 x 84 TE x 3 HE, nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 80 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 110 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Gewicht (ohne Module): ca. 4 kg

Anzahl der Busplatinen: 2

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2( bis ca. Ende 2015): +12V/1200 mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3( seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Im Bereich über dem Netzteil (rechts unten) sollten keine Module eingesetzt werden, die empfindlich gegenüber den Brummeinstreuungen des Netzteil-Trafos sind. Wir empfehlen in diesem Bereich nur Steuerspannungs-Module (z.B. LFO, ADSR, Trigger-Delay, Clock-Teiler/Sequencer, Sequenzer, Slew-Limiter, MIDI-Interfaces, etc.) zu plazieren, jedoch keine Audio-Module (VCO, VCF, VCA, VCP, Frequency-Shifter, Ringmodulator, Federhall etc.). In diesem Bereich ist die auch die Tiefe etwas geringer, so dass tiefere Module (z.B A-113 oder A-126) nicht im Bereich über dem Netzteil plaziert werden können, sondern an einer anderen Stelle des Rahmens montiert werden müssen.

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf


A-100 Low Cost Koffer 9HE / 84TE (A-100LC9 / A-100LC9V)

Verschiedene Ansichten des A-100 Low Cost Suitcases A-100LC9
(die Bilder zeigen eine ältere Version mit A-100PSU2 und ohne Netzteil-Abdeckung)

Dies ist eine auf 9HE bzw. drei Modulreihen erweiterte Version des Low Cost Koffers mit 6HE. Da nur ein Netzteil benötigt wird, stellt diese Version die preiswerteste Variante pro Modulbreite dar. Ansonsten ist der Low-Cost-Koffer mit 9HE identisch zu der Version mit 6HE.

Das Gehäuse ist auch in einer Version mit schwarzer Beschichtung unter der Bezeichnung A-100LC9V lieferbar.

Abmessungen:
außen: ca. 445 B x 420 H x 160 T mm
innen: 3 x 84 TE x 3 HE, nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 80 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 110 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Gewicht (ohne Module): ca. 5,2 kg

Anzahl der Busplatinen: 3

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2( bis ca. Ende 2015): +12V/1200 mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3( seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf


A-100 Low Cost Unterbau 2x3HE / 84TE (A-100LCB / A-100LCBV)

(das Bild zeigt noch eine ältere Version mit A-100PSU2)

Verschiedene Ansichten des
A-100 Low Cost Unterbaus A-100LCB
klicken Sie auf das Foto für eine vergrößerte Darstellung

Dies ist ein Unterbau mit zwei Modulreihen, die um ca. 45 Grad gegeneinander geneigt sind. Er hat die gleiche Breite wie die Low-Cost-Cases A-100LC6/LC9 und die obere Auflagefläche entspricht den Maßen von A-100LC6/LC9 (ca. 445x160 mm). Er ist als Unterbau für A-100LC6/LC9 gedacht, kann aber auch als eigenständiges Gehäuse alleine verwendet werden.

Das Gehäuse ist auch in einer Version mit schwarzer Beschichtung unter der Bezeichnung A-100LCBV lieferbar.

Abmessungen:
außen: ca. 445 B x 80 H (vorne) / 190 H (hinten)  x 385 T mm
innen: 2 x 84 TE x 3 HE
Größe der oberen Fläche (= nutzbare Fläche, um andere Gehäuse darauf zu stellen): ca. 440 x 160 mm
nutzbare Tiefe des unteren Teiles für A-100-Module: ca. 70 mm
(gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)
nutzbare Tiefe des unteren Teiles für A-100-Module: ca. 100 mm im Bereich des Netzteils, ansonsten ca. 110 mm
(nutzbare Tiefe ist gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Gewicht (ohne Module): ca. 4,5 kg

Anzahl der Busplatinen: 2

Maximale Stromabgabe:
bei eingebautem A-100PSU2( bis ca. Ende 2015): +12V/1200 mA, -12V/1200mA

bei eingebautem A-100PSU3( seit ca. Anfang 2016): +12V/2000 mA, -12V/1200mA, +5V/4000mA

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

 


A-100 Monsterkoffer 12HE / 168TE (A-100PMS12)


Großaufnahmen:
A100_Monster_01.jpg

A100_Monster_08.jpg

A-100PMS12 Frontansicht
A-100PMS12 Schrägansicht
(die Bilder zeigen noch die ältere Version mit A-100PSU2)
Die Kofferversionen der A-100-Koffer mit 84TE sind auch mit der doppelten Breite als "Monster"-Versionen lieferbar (d.h. 168 TE Breite). A-100PMB und A-100PMS9 sind Standardprodukte und in der Regel ab Lager lieferbar. Bei A-100PMS6 und A-100PMS12 beträgt die Lieferzeit ca. 6-8 Wochen ab Bestelleingang.

A-100PMS12

Einfacher A-100 Monsterkoffer 12HE/168TE (A-100PMS12)
(keine Lagerware, ca. 6 Wochen Lieferzeit)

Abmessungen und Gewicht:
Außenabmessungen im geschlossenen Zustand (mit Deckel): ca. 90 (L) x 62 (H) x 23 (T) cm
Außenabmessungen des Rahmens im geöffneten Zustand (ohne Deckel): ca. 90 (L) x 62 (H) x 18 (T) cm
Gewicht des Rahmens (incl. Deckel, 8 Busplatinen und 4 Netzteilen, ohne Module): ca. 20 kg
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format: 12 HE Höhe x 168 TE Breite

Maximale Stromabgabe:
bei 4 eingebauten A-100PSU2 (bis ca. Ende 2015): +12V/4800mA, -12V/4800mA

bei 4 eingebauten A-100PSU3 (seit ca. Anfang 2016): +12V/8000 mA, -12V/4800mA, +5V/16000mA

nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 70 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 100 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)
Lage des Netzeingangs: mittig an der Rückseite

A-100PMS12: keine Lagerware, ca. 8 Wochen Lieferzeit + ggf. Versanddauer ins Ausland

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

A-100PMB, A-100PMS6, A-100PMS9 und A-100PMS12 können an der Rückseite mit den Monster-Verbinderset A-100MVG miteinander verbunden werden (siehe Abschnitt "Mechanische Verbindung von Monstercases").

 

A-100PMD12

Doppelter A-100 Monsterkoffer 2x12HE/168TE (A-100PMD12)
(keine Lagerware, ca. 6 Wochen Lieferzeit)

Abmessungen und Gewicht:
Außenabmessungen gesamten Rahmens im geschlossenen Zustand: ca. 90 (L) x 62 (H) x 43 (T) cm
Gewicht des gesamten Doppelrahmens (incl. Busplatinen, Netzteilen und Verbindungsteil, ohne Module): ca. 35 kg
Außenabmessungen eines einzelnen Rahmens: ca. 90 (L) x 62 (H) x 18 (T) cm
Gewicht eines einzelnen Rahmens (incl. 8 Busplatinen und 4 Netzteilen, ohne Module, ohne Deckel): ca. 16 kg
Außenabmessungen des Verbindungsteils: ca. 90 (L) x 62 (H) x 9 (T) cm
Gewicht des Verbindungsteils: ca. 3 kg
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format eines jeden der beiden Rahmens: 12 HE Höhe x 168 TE Breite
maximaler Strom eines jeden der beiden Rahmens: 4,8A (4 Netzteile zu je 1,2A, ein Netzteil ist für jeweils 2 Busplatinen zuständig)

nicht mehr lieferbar !

 

A-100 Monsterkoffer 6HE und 9HE / 168TE(A-100PMS6, A-100PMS9)

A-100PMS9 Frontansicht
A-100PMS9 Schrägansicht
Die Monsterkoffer sind auch mit 6HE und 9HE lieferbar. Der Grund hierfür ist, dass der oben aufgeführte 12HE-Monsterkoffer von einer einzelnen Person nur schwierig zu transportieren ist. Außerdem sind bei Montage von zwei Monsterkoffern übereinander etwas kleinere Koffer günstiger - sowohl aus Stabilitätsgründen wie auch aus optischen Gründen.

Der 9HE-Monsterkoffer A-100PMS9 ist mit 2 Netzteilen und 6 Busplatinen ausgestattet, der 6HE-Monsterkoffer A-100PMS6 mit 2 Netzteilen und 4 Busplatinen.

Verwendet man einen 6HE-Monsterkoffer als oberes Element, dann wirkt der überhängende Teil nicht so wuchtig.

Einfacher A-100 Monsterkoffer 9HE/168TE (A-100PMS9)
(in der Regel ab Lager lieferbar)

Abmessungen und Gewicht:
Außenabmessungen im geschlossenen Zustand (mit Deckel): ca. 90 (L) x 48 (H) x 23 (T) cm
Außenabmessungen des Rahmens im geöffneten Zustand (ohne Deckel): ca. 90 (L) x 48 (H) x 18 (T) cm
Gewicht des Rahmens (incl. Deckel, 6 Busplatinen und 2 Netzteilen, ohne Module): ca. 14 kg
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format:
9 HE Höhe x 168 TE Breite

Maximale Stromabgabe:
bei 2 eingebauten A-100PSU2 (bis ca. Ende 2015): +12V/2400 mA, -12V/2400mA

bei 2 eingebauten A-100PSU3 (seit ca. Anfang 2016): +12V/4000 mA, -12V/2400mA, +5V/8000mA

nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 70 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 100 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)
Lage des Netzeingangs: mittig an der Rückseite

A-100PMS9: Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

Einfacher A-100 Monsterkoffer 6HE/168TE (A-100PMS6)
(keine Lagerware, ca. 6-8 Wochen Lieferzeit)

Abmessungen und Gewicht:
Außenabmessungen im geschlossenen Zustand (mit Deckel): ca. 90 (L) x 35 (H) x 23 (T) cm
Außenabmessungen des Rahmens im geöffneten Zustand (ohne Deckel): ca. 90 (L) x 35 (H) x 18 (T) cm
Gewicht des Rahmens (incl. Deckel, 4 Busplatinen und 2 Netzteilen, ohne Module): ca. 10,5 kg
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format:
6 HE Höhe x 168 TE Breite

Maximale Stromabgabe:
bei 2 eingebauten A-100PSU2 (bis ca. Ende 2015): +12V/2400 mA, -12V/2400mA

bei 2 eingebauten A-100PSU3 (seit ca. Anfang 2016): +12V/4000 mA, -12V/2400mA, +5V/8000mA

nutzbare Tiefe für A-100-Module: ca. 70 mm im Bereich des Netzteils (rechts unten), ansonsten ca. 100 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)
Lage des Netzeingangs: mittig an der Rückseite

A-100PMS6: keine Lagerware, ca. 8 Wochen Lieferzeit + ggf. Versanddauer ins Ausland

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

A-100PMB, A-100PMS6, A-100PMS9 und A-100PMS12 können an der Rückseite mit den Monster-Verbinderset A-100MVG miteinander verbunden werden (siehe Abschnitt "Mechanische Verbindung von Monstercases").

A-100 Monster-Unterbau 2x3HE / 168TE (A-100PMB)

A-100PMB Frontansicht
A-100PMB Schrägansicht
Der Monsterkoffer-Unterbau A-100PMB (Portable Monster Base) hat die gleiche Breite wie die A-100 Monsterkoffer und ist als Unterbau für A-100PMS6/9/12 gedacht. Er kann aber auch als eigenständige Einheit ohne Monsterkoffer eingesetzt werden. Der Unterbau hat einen abnehmbaren Deckel mit Tragegriff zum einfachen Transport der Einheit. Es sind zwei A-100 Netzteile und 4 Busplatinen eingebaut.
Der Unterbau verfügt über zwei Reihen zum Einbau von Modulen: eine horizontale und eine um 45 Grad geneigte Reihe. Die nutzbare Breite ist identisch zu der des Monsterkoffers und beträgt 168 TE. Das Außenmaß des Unterbaus ist etwas größer als das des Monsterkoffers, da der mechanische Aufbau etwas komplizierter ist. Dies hat den Vorteil, dass statt einem Monsterkoffer auch zwei normale A-100 Koffer oder Low-Cost-Koffer darauf Platz finden können.
Alle Busplatinen befinden sich im hinteren Bereich (d.h. auch die Busplatinen für die Module, die im vorderen Bereich montiert werden), damit die Höhe im vorderen Bereich voll genutzt werden kann. Die maximale Tiefe für Module in der vorderen Reihe beträgt ca. 70 mm.

Abmessungen:
Außen-Abmessungen: ca. 93 (L) x 42 (T) x 21 (H), alle Maße in cm
Nutzbare Innenbreite: 168 TE
Nutzbare Modultiefe der vorderen Reihe: ca. 70 mm

nutzbare Tiefe für A-100-Module im hinteren, schrägen Bereich: ca. 90 mm

Gewicht: ca. 13,5 kg (ohne eingebaute Module)

Anzahl der Busplatinen: 4

Maximale Stromabgabe:
bei 2 eingebauten A-100PSU2 (bis ca. Ende 2015): +12V/2400 mA, -12V/2400mA

bei 2 eingebauten A-100PSU3 (seit ca. Anfang 2016): +12V/4000 mA, -12V/2400mA, +5V/8000mA

Lage des Netzeingangs: mittig an der Rückseite

A-100PMB Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

A-100PMB, A-100PMS6, A-100PMS9 und A-100PMS12 können an der Rückseite mit den Monster-Verbinderset A-100MVG miteinander verbunden werden (siehe Abschnitt "Mechanische Verbindung von Monstercases").

Wichtiger Hinweis: Die Kombination von A-100PMB mit A-100P6 oder A-100P9 wird nicht empfohlen, da in diesem Fall in der Mitte des A-100PMB eine zusätzliche Kraft wirkt, die - je nach Gesamtgewicht des A-100P6/P9 - dazu führen kann, dass sich die obere Abdeckung des A-100PMB in der Mitte durchbiegt. Außerdem wackelt ein auf das A-100PMB gestelltes A-100P6/P9, da es nur auf 3 Füßen steht. Falls dennoch ein A-100P6/P9 auf das A-100PMB gestellt werden soll, sind entsprechende Zusatzmaßnahmen durchzuführen (zusätzliche Stabilisierung des A-100PMB in der Mitte und eine Ausgleichsfläche, damit das A-100P6/P9 nicht wackelt, z.B. selbstklebende Filzgleiter). Außerdem kann ein A-100P6/P9 mit dem A-100PMB nicht mit Hilfe der Verbinder A-100MVG mechanisch verbunden werden, da A-100P6/P9 nicht mit den passenden Gewinden ausgestattet ist. Für A-100P6/P9 wird daher dringend der Unterbau A-100PB empfohlen.

A-100 Low Cost Monsterkoffer 9HE / 168TE(A-100LMS9 / A-100LMS9V)

A-100LMS9 Frontansicht A-100LMS9V Frontansicht
A-100LMS9 Schrägansicht A-100LMS9V Schrägansicht
Der Monsterkoffer A-100LMS9 ist die Low-Cost-Version des A-100PMS9. Das Gehäuse ist auch in einer Version mit schwarzer Beschichtung unter der Bezeichnung A-100LMS9V lieferbar.

Abmessungen und Gewicht:
Außenabmessungen: ca. 87 (L) x 42 (H) x 16 (T) cm

Gewicht des Rahmens (ohne Module): ca. ? kg
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format: 9 HE Höhe x 168 TE Breite

Maximale Stromabgabe:
2 eingebaute A-100PSU3: +12V/4000 mA, -12V/2400mA, +5V/8000mA

Nutzbare Tiefe für Module:
ca. 80 mm im Bereich der Netzteile und der Netzteilabdeckung (Mitte unten)
ansonsten ca. 110 mm (gerechnet ab der Innenseite der Frontplatte)

Anzahl der Busplatinen: 6

Lage des Netzeingangs: mittig an der Rückseite (hinter der Netzteilabdeckung)

A-100LMS9 und A-100LMB können an der Rückseite mit den Monster-Verbinderset A-100MVG miteinander verbunden werden (siehe Abschnitt "Mechanische Verbindung von Monstercases").

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

A-100 Low Cost Monster-Unterbau 2x3HE / 168TE (A-100LMB/A-100LMBV)

A-100LMB Frontansicht A-100LMBV Frontansicht
A-100LMB Schrägansicht A-100LMBV Schrägansicht
A-100LMB ist die Low-Cost-Version des A-100PMB. Das Gehäuse ist auch in einer Version mit schwarzer Beschichtung unter der Bezeichnung A-100LMBV lieferbar.

Abmessungen und Gewicht:
Außenabmessungen im geschlossenen Zustand: ca. 87 (L) x 19 (H) x 38 (T) cm
Gewicht des Rahmens (ohne Module): ca. ? kg
verfügbare Höhe und Breite im 19-Zoll-Format: 2 x 3 HE Höhe x 168 TE Breite

Maximale Stromabgabe:
2 eingebaute A-100PSU3: +12V/4000 mA, -12V/2400mA, +5V/8000mA

Nutzbare Tiefe für Module:
maximale Modultiefe in der unteren/vorderen Reihe: ca. 65 mm
maximale Modultiefe im oberen, schrägen Bereich: ca. 90 mm

Anzahl der Busplatinen: 4

Alle Busplatinen befinden sich im hinteren Bereich (d.h. auch die Busplatinen für die Module, die im vorderen Bereich montiert werden), damit die Höhe im vorderen Bereich voll genutzt werden kann. Die maximale Tiefe für Module in der vorderen Reihe beträgt ca. 65 mm.

Lage des Netzeingangs: mittig an der Rückseite (hinter der Netzteilabdeckung)

A-100LMS9 und A-100LMB können an der Rückseite mit den Monster-Verbinderset A-100MVG miteinander verbunden werden (siehe Abschnitt "Mechanische Verbindung von Monstercases").

Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

Bedienungsanleitung: A100_Kurzanleitung_deutsch_2020.pdf

Mechanische Verbindung von A-100 Monsterkoffern

A-100PMB + A-100PMS9 + A-100PMS9 (nicht empfohlen)

A-100 Monster Cases Mounting

Kombination aus A-100PMB + A-100PMS9 + A-100PMS6
untereinander verbunden mit den Verbindungselementen A-100MVW und A-100MVG
(die Fotos zeigen die Gehäuse ohne Netzteile und Busplatinen)

Mehrere Monsterkoffer können miteinander mechanisch verbunden werden, wie auf den Bildern link zu sehen. Für die Verbindung zwischen Monster-Unterbau A-100PMB und dem darauf stehenden A-100PMSx sind gerade Verbindungssätze erhältlich. Die Verbindung zwischen den ersten und zweiten A-100PMSx kann ebenfalls gerade erfolgen oder - wie im Bild gezeigt - mit abgewinkelten Verbindern.

Zu diesem Zweck bieten wir zwei typen von Verbindungen an:

  • A-100MVG: Set bestehend aus zwei geraden Verbindern mit 4 Sechskant-Schrauben M6x10 und 4 Kunststoff-Beilagscheiben 
  • A-100MVW: Set bestehend aus zwei gewinkelten Verbindern mit 4 Sechskant-Schrauben M6x10 und 4 Kunststoff-Beilagscheiben 

Sie finden die Verbindungssätze in der Preisliste bei den Monstercases. Die Verbinder sind schwarz beschichtet und werden mit Sechskantschrauben M6x10 und Scheiben montiert. Die Fotos zeigen noch die Prototypen der Verbinder mit Rändelschrauben und blanken Verbindern. Aus Sicherheitsgründen hat die endgültige Version der gewinkelten Verbinder einen festen Winkel (kein Scharnier) und es werden für die Montage Sechskantschrauben (statt Rändelschrauben) verwendet. Die Montage erfolgt mit den  Schrauben und Beilagscheiben an den Innengewinden an der Rückseite der Cases. Es liegen alle für die Verbindung erforderlichen Teile dem jeweiligen Verbindungssatz bei.

Die Bilder auf der linken Seite zeigen beispielhaft Aufbauten bestehend aus einem Monster-Unterbau und zwei 9HE-Monsterkoffern (in dieser Kombination jedoch nicht empfohlen). Alle 3 Teile werden an der Rückseite mit den Verbindern fixiert, um die Stabilität zu erhöhen und ein Umkippen zu vermeiden. Für den Transport können die Verbindung gelöst werden, so dass jede der Komponenten problemlos auch von einer Person getragen werden kann.

Folgende Kombination von Monsterkoffern werden empfohlen:

  • A-100PMB / A-100MVG / A-100PMS12 / A-100MVW (oder A-100MVG) / A-100PMS6
  • A-100PMB / A-100MVG / A-100PMS9 / A-100MVW (oder A-100MVG) / A-100PMS6
  • A-100PMB / A-100MVG / A-100PMS6 / A-100MVW (oder A-100MVG) / A-100PMS6

Es sind auch andere Kombinationen denkbar  (z.B. A-100PMB+A-100PMS12+A-100PMS9 oder A-100PMB+A-100PMS9+A-100PMS9). Aus Gründen der mechanischen Stabilität werden diese Kombinationen aber nicht empfohlen.

Auch für die Verbindung von A-100LMB und A-100LMS9 kann der Verbindersatz A-100MVG verwendet werden. Hier gibt es nur eine Variante:

  • A-100LMB / A-100MVG / A-100LMS9 

Es ist auch möglich noch einen zweiten A-100LMS9 auf diese Kombination zu setzen und den oberen A-100LMS9 mit dem unteren A-100LMS9 zu verbinden. Aus Gründen der mechanischen Stabilität wird diese Kombination aber nicht empfohlen.

Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100.

 

A-100 Mini-Cases 3HE / 32TE

rohe Version
schwarze Version
mit 4 eingebauten Modulen
Beispiel für eine rohe Version, rot lackiert
(in dieser Farbe von uns nicht lieferbar !)
Anwendungsbeispiel als Mini-Theremin
Anwendungsbeispiel
mit CTM64 Tastenfeld

Wir bieten auch eine Miniatur-Version eines A-100-Gehäuses an. Diese ist für Anwendungen gedacht, bei denen nur einige wenige Module zum Einsatz kommen sollen, z.B. ein kleines Klangbearbeitungssystem mit Filtern oder Eimerketten-Modulen, oder ein Miniatur-Theremin.

  • A-100 Miniatur-Gehäuse ("A-100 Beauty Case")

  • eingebautes A-100 Mini-Netzteil/Busplatine A-100MNT/MBP mit einer Stromabgabe von max. 200 mA bei +12V, 200 mA bei -12V (unter diesem Link finden Sie auch nähere Angaben zu den verschiedenen Versionen des Mini-Netzteils, die im Laufe der Zeit zum Einsatz kamen)

  • zusätzlich können auch bis zu 50mA für eine +5V-Versorgung entnommen werden, wobei der Strom aber dann aus der +12V-Leitung entnommen wird und bei +12V fehlt (beispielsweise also nur noch 150mA bei +12V wenn der +5V-Leitung 50mA entnommen werden)

  • nutzbare Breite 32 TE (z.B. vier Module mit 8TE), neu seit September 2008, die frühere Version hatte nur 28 TE

  • 4 Bussteckplätze (d.h. max. 4 Module möglich)

  • wahlweise aus rohem Holz oder schwarz beschichtet (siehe Abbildungen links)

  • die rohe Version kann auch dazu benutzt werden, um vom Kunden ggf. in einer anderen Farbe lackiert zu werden (z.B. mit Farb-Sprühdose, siehe rotes Beispiel links)

  • Außenmaße: 180 B x 155 H x 125 T mm

  • max. Modultiefe im linken Bereich: ca. 55 mm (wegen der Kühlkörper des Mini-Netzteils), die Breite des Bereichs mit reduzierter Modultiefe beträgt ca. 60 mm

  • max. Modultiefe im rechten Bereich: ca. 85 mm, die Breite des Bereichs mit nicht reduzierter Modultiefe beträgt ca. 100 mm

  • bitte achten Sie bei der Modulzusammenstellung darauf, ob die Modultiefen passen, für A-112, A-113,  A-126 oder A-199 ist das Mini-Case beispielsweise nicht geeignet (bei A-199 wegen der Größe des Hallsystems)

  • Die Tragegriffe werden den Mini-Gehäusen lose beigelegt. Der Kunde kann dann selbst entscheiden, ob er den Griff montieren möchte. Hierzu müssen zwei Löcher mit 3 mm Durchmesser an der Oberseite des Gehäuses gebohrt werden. Wenn mehrere Gehäuse übereinander gestellt werden sollen, kann der Griff nicht montiert werden.

  • folgende Versionen des Mini-Cases sind erhältlich:

    • roh mit Steckertrafo

    • schwarz mit Steckertrafo

    • roh ohne Steckertrafo

    • schwarz ohne Steckertrafo

  • Die aktuell gültigen Preise finden Sie in der Preisliste im Abschnitt A-100

  • Preise verstehen sich mit eingebautem Miniatur-Netzteil/Busplatine ohne Module

  • Bei den Preisen mit Steckertrafo ist ein Trafo für 230V Netzspannung und Euro-Stecker enthalten. Wir haben leider keine Steckertrafos für 115V Netzspannung verfügbar. Bitte fragen Sie bei der betreffenden Doepfer Auslandsvertretung nach, ob dort eine Version des Steckertrafos mit 115V verfügbar ist.

  • Falls die Variante ohne Steckertrafo bestellt wird: es wird ein Steckertrafo (Wechselspannungsausgang) benötigt:

    • bei Geräten, die bis ca. September 2016 roduziert wurden, wird ein Steckertrafo (AC/AC-Adapter) mit 9V Wechselspannung (AC) und 500mA (oder mehr) benötigt. Diese Version darf nicht mit dem Netzteil der neuen Version (12-15V AC) betrieben werden ! Andernfalls wird das Netzteil beschädigt.

    • bei Geräten, die ab ca. Oktober 2016 produziert werden, wird ein Steckertrafo (AC/AC-Adapter) mit 12-15V Wechselspannung (AC) und 400mA (oder mehr) benötigt. Man erkennt dieses neue Netzteil an der Aufschrift "12-15AV/>400mA"  auf der Leiterplatte des eingebauten Netzteils. Die Aufschrift ist bei den ersten ausgelieferten Geräten in Form eines Aufklebers vorhanden oder bei neueren Geräten direkt auf die Leiterplatte gedruckt ("A-100MBP Miniatur Bus/Power Supply" und "12-15V/>400mA). Hat Ihr Gerät diesen Aufkleber oder den Leiterplatten-Aufdruck nicht, so handelt es sich um die alte Version und es wird das oben erwähnte 9VAC-Netzteil benötigt.

  • Mit Gleichspannungsnetzteilen (DC) arbeitet das Mini-Case nicht !

  • Die Anleitungen zum A-100MC finden Sie hier:

  • Lagerware, in der Regel kurzfristig lieferbar

 

  • die bis ca. Ende 2016 gefertigten Versionen 1.0 und 1.1 benötigen ein Wechselspannungsnetzteil mit 9VAC (Ausgang = Wechselspannung AC, nicht Gleichspannung DC) und hatten die Bezeichnung A-100MNT (Mini-Netzteil)
  • die ab ca. Anfang 2017 gefertigte Version 2 benötigt ein Wechselspannungsnetzteil mit 12-15VAC  (Ausgang = Wechselspannung AC, nicht Gleichspannung DC) und hat die Bezeichnung A-100MBP (Miniatur Bus/Power Supply). Man erkennt dieses neue Netzteil an der Aufschrift "12-15AV/>400mA"  auf der Leiterplatte. Diese Aufschrift ist bei den ersten ausgelieferten Geräten in Form eines Aufklebers vorhanden oder bei neueren Geräten direkt auf die Leiterplatte gedruckt ("A-100MBP Miniatur Bus/Power Supply" und "12-15V/>400mA). Hat Ihr Gerät diesen Aufkleber oder den Leiterplatten-Aufdruck nicht, so handelt es sich um Version 1.0 oder 1.1. und es wird das oben erwähnte 9VAC-Netzteil benötigt.
  • zusätzlich können auch bis zu 50mA für eine +5V-Versorgung entnommen werden, wobei der Strom aber dann aus der +12V-Leitung entnommen wird und bei +12V fehlt (beispielsweise also nur noch 150mA bei +12V wenn der +5V-Leitung 50mA entnommen werden)