A-156 Dual Quantizer

A-156 online tutorials by Raul Pena:

A-156 Basics: http://www.youtube.com/watch?v=tGpT84ctWR4 
A-156 Modes of Operation: http://www.youtube.com/watch?v=WV5onpFdn74 
A-156 Modes of Operation Part Two: http://www.youtube.com/watch?v=3Vl2JD9U2E0 
A-156 More CV Sources, Transposing, and triggers: http://www.youtube.com/watch?v=APPU7dY3WsM 
A-156 More CV Sources, Transposing, and triggers Part Two: http://www.youtube.com/watch?v=tU42jwe2DOw 

A-156 demo by Navs: 
http://navsmodularlab.blogspot.com/2009_07_01_archive.html
l


click to enlarge

Das Modul A-156 ist ein zweifacher Steuerspannungs-Quantisierer. Ein Quantizer wandelt eine kontinuierliche Eingangs-Steuerspannung im Bereich von 0...+10V in eine gestufte Ausgangsspannung im gleichen Spannungsbereich um. Die möglichen Stufungen beschränken sich dabei beim A-156 nicht auf die übliche Halbton-Rasterung (d.h. Abstufung in 1/12V-Schritten) sondern ermöglicht bei Quantizer 2 auch andere Skalierungen des Rasters wie z.B. Dur-Tonleiter, Moll-Tonleiter, Dur-Akkord, Moll-Akkord, Grundton+Quinte und Zuschaltung von Sexte oder Septime bei den Akkorden, d.h. die Spannungswerte am Eingang werden nur in solche diskrete Spannungen am Ausgang umgesetzt, die das Auswahlkriterium für das zulässige Spannungsraster (z.B. Moll-Akkord mit Septime) erfüllen. Die Einstellung der Betriebsart für Quantizer 2 erfolgt mit 3 Kippschaltern mit Mittelstellung. Ab Werk arbeitet der Quantizer 1 im Halbtonraster. Auf der Leiterplatte befindet sich jedoch eine Steckbrücke (Jumper), die so umgesetzt werden kann, dass auch Quantizer 1 mit der gleichen Skalierung wie Quantizer 2 arbeitet.
Für jeden der Quantizer steht ein Steuerspannungs-Eingang (CV In), ein Steuerspannungs-Ausgang (CV Out), ein Trigger-Eingang (Trig. In) und ein Trigger-Ausgang (Trig. Out) zur Verfügung. Liegt am Trigger-Eingang kein Signal an (Buchse offen), so erfolgt die Quantisierung ständig. Wird hier jedoch ein Rechteck-Signal angelegt (z.B. von einem LFO, vom MIDI-SYNC-Interface, etc.) so erfolgt die Quantisierung immer nur bei der ansteigenden Flanke des Triggersignals. Der Quantisierungsvorgang kann somit mit anderen Vorgängen auf Wunsch zeitlich synchronisiert werden. Am Trigger-Ausgang erscheint immer dann ein Impuls, wenn eine Quantisierung (d.h. eine stufige Veränderung der Ausgangsspannung) erfolgt. Damit kann beispielsweise ein Hüllkurvengenerator (ADSR) gestartet werden. Die Trigger-Ein/Ausgänge müssen beim Betrieb des A-156 nicht unbedingt beschaltet werden, sondern werden nur für die beschriebenen Funktionen benötigt.
Zusätzlich verfügt das Modul über einen gemeinsamen Transponier-Eingang, der auf beide Quantisierer additiv wirkt und im Halbton-Raster quantisiert wird. Ein typische Anwendung hierfür ist die Transponierung einer quantisierten Sequenz (erzeugt mit dem A-155) durch eine zweite Steuerspannung (z.B. vom MIDI-CV-Interface).

Anwendungsbeispiele:

  • Quantisierung einer Tonsequenz vom A-155 in ein festes Raster (Halbtöne, nur Dur-Tonleiter, nur Moll-Tonleiter etc.)
  • Quantisieren der Steuerspannung eines Trautonium-Manuals A-198, eines Theremins A-178 oder des Light-to-CV-Moduls A-179 um immer Halbtöne, Tonleitern oder Akkord-Töne zu erhalten
  • Arpeggio-artige Tonfolgen mit LFO, Random, Noise, ADSR etc. als Eingangsspannung (bei negativen oder nullsymmetrischen Signalen sollte ein Offset-Generator/Abschwächer A-129-3 vorgeschaltet werden, um ein rein positives Eingangssignal zu erhalten).

Zur weitergehenden Information steht die Bedienungsanleitung als pdf-File zur Verfügung. Falls Sie das Modul neu justieren wollen, finden Sie hier die Abgleich-Vorschrift: A156_Abgleich.pdf

A156


click to enlarge

Module A-156 is a Dual Control Voltage Quantizer. A quantizer converts a continous control voltage in the range 0...+10V into a stepped output voltage in the same voltage range (i.e. only certain voltages occur). Normally 1/12 V steps are used to obtain semitone steps. Quantizer 2 of the A-156 allows has more sophisticated quantizing modes like major scale (i.e. only voltages corresponding to the major scale), minor scale, major chord, minor chord, fundamental+fifth and addition of seventh or sixth when chords are selected. Only those voltages appear at the CV output which comply with the selection rule (e.g. minor chord with seventh). The mode setting of quantizer 2 is done with 3 switches (1-0-1 type with middle position). From the factory quantizer 1 is working in the semitone mode. But there is a jumper on the pc board that can be changed so that even quantizer 1 uses the same scale as quantizer 2. 
For each quantizer the following in/outputs are available:

  • Control voltage input (CV In): The input for the contiuous voltage to be quantized
  • Control voltage output (CV Out): The output of the quantized voltage
  • Trigger input (Trig.In): If this jack is left open the quantizer is working permanently. If a rectangle voltage is applied quantisation happens only at the rising edge of the signal (e.g. from an LFO or MIDI-to-Sync interface). Thus the quantizing can be synchronized with other events.
  • Trigger output (Trig.Out): Whenever a quantisation happens (i.e. a new voltage is generated at the CV Out) a positive pulse occurs at this output. It may be used to trigger an envelope generator (ADSR) or for triggering other modules (sequential switch A-151, trigger divider/sequencer A-160/161, trigger delay A-162, ...). If none of these functions are used the jack is left open.

On top of that the A-156 is provided with a common transpose CV input having an additive effect on both quantizers. This input is quantized in semitone steps. A typical application is the transposition of a sequence generated by the A-155 by a second control voltage (e.g. coming from the MIDI-CV interface A-190).

Typical applications:

  • Quantizing the CV sequence generated by an A-155 (semitone, onyl major scale, only minor scale and so on)
  • quantizing the voltage coming from the Trautonium Manual / Ribbon Controller A-198,  Theremin A-178 or Light-to-CV module A-179 to get accurate semitones or major/minor scale tones
  • arpeggio-like effects with LFO, random, noise, envelope generators as CV sources (for negative or symmetrical voltages an offset must be added, e.g. with the offset/attenuator module A-129-3, to obtain positive voltages for the A-156 input).

For more detailed information please look at the English user's guide : A156_man.pdf.  If you want to re-adjust the module you find the adjustment procedure on our website: a156_adjustment.pdf

A156

Anwendungsbeispiel unseres Kunden Dene Carter / application example by our customer Dene Carter:
http://soundcloud.com/madrayken/arpeggiator

Breite/Width: 8 TE / 8 HP / 40.3 mm
Tiefe/Depth: 55 mm (gemessen ab der Rückseite der Frontplatte / measured from the rear side of the front panel)
Strombedarf/Current: 50 mA

Preis/Price: Euro 120.00
The price in US$ depends upon the exchange rate between Euro and US$ at the payment day. Free currency converter: